Kontakt

Irisblende

Als Irisblende bezeichnet man, in Anlehnung an die Iris des Auges, eine Blende mit variabler Öffnungsweite. Mehrere Lamellen ermöglichen eine nahezu kreisrunde Öffnung, deren Mittlepunkt immer konstant bleibt.

Die gleichzeitige Öffnung und Schließung aller Irislamellen erfolgt über eine Mechanik und kann, je nach Verwendungszweck, manuell oder durch einen Elektromotor erfolgen.

In der Lichttechnik dient die Irisblende der Vergrößerung oder Verkleinerung eines Lichtstrahls, um somit mehr oder weniger Helligkeit auf ein Objekt treffen zu lassen. Das gleiche Prinzip wird in der Fotografie genutzt, hier beeinflusst die Größe der Blende den Lichteinfall und sorgt so für eine korrekte Belichtung des entstehenden Bildes.



HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
 

Weihnachten 2016
Close Button
Anzeige entfernen